Kastanienzeit - was der Herbstwald so alles bietet momentan!

Guten Abend liebe Leser!

Erstmal freut es uns riesig, dass unsere Leserzahlen in den vergangenen Tagen um mehrere Hundert gestiegen sind! Das ist der absolute Wahnsinn! Seit dieser Woche haben wir noch einen Instagramaccount! Gebt dort einfach wie gewohnt auch auf Instagram LUKAS_UND_JOHANNA_OUTDOOR ein! Dort laden wir täglich neue Bilder von Touren, vom Klettern, von SHERPA ADVENTURE GEAR PRODUKTEN und vielem mehr hoch! Am aller meisten freut es uns aber, dass unser letzter Post über Nepal so viel Zuspruch bekommen hat! Wir haben vielen von euch persönlich geantwortet und sind somit in interessante Unterhaltungen gekommen! Danke auch für alle Rückfragen bezüglich SHERPA ADVENTURE GEAR - es ist wahnsinnig toll, dass ihr euch sehr dafür interessiert, Fragen stellt und ebenfalls echte "Sherpa Fans" geworden seit! Für uns ist es wichtig, dass wir uns stets selbst treu bleiben und nur über Themen berichten, hinter denen wir zu 100% stehen. Das ist bei SAG der Fall! 

Heute gibt es mal einen etwas anderen Post zum Thema (ihr werdet lachen): KASTANIEN!
Klein und unscheinbar liegen sie auf dem nassen, mit buntem Herbstlaub belegtem Waldboden. Ich glaube beim Thema Geschmack bezüglich Kastanien teilen sich die Meinungen stark! Lukas kann mit diesen wortwörtlich "trockenen Waldfrüchten" nichts anfangen! Ich dagegen freue mich jedes Jahr aufs Neue darauf, die ersten Kastanien zu sammeln!

Heute berichte ich euch passend zur Kastanienzeit meine TOP drei Kastaniengerichte, die ihr (falls ihr ebenfalls gefallen an diesen "Waldfrüchten" gefunden habt) gerne am Wochenende ausprobieren könnt!

1. Kastanien einritzen, auf dem Blech goldbraun backen und anschließend schälen. Über die warmen Maronen Butter laufen lassen und anschließend Salzen! Klingt so verdammt einfach - schmeckt so genial!

2. Kastanien im Salzwasser kochen und anschließend schälen. Danach ähnlich wie Kartoffelbrei zu einem Brei zerstampfen! Salz, Pfeffer, Butter und einen Hauch Olivenöl dazugeben und fertig ist der Kastanienbrei!


...alle guten Dinge sind DREI: 
3. süße Maronen für alle etwas exotischen Leckermäulchen! Kastanien wie bei Nummer 1. auf dem Blech zubereiten. Anschließend mit ZIMT UND ZUCKER und Butter versüßen! Der Kontrast ist genial und so raffiniert! 

Achja, Kastanien im Salat machen sich ebenfalls unglaublich gut und sind eine wahres Geschmackserlebnis! 

Was sind eure Kastanienzubereitungsideen oder Rezepte? Ich bin gespannt, was ihr so alles drauf habt! Liebe Grüße und viel Spaß mit diesen etwas anderen "Waldfreunden" wünscht euch eure Johanna!

Kommentare

  1. ACHTUNG: Kastanien sind nicht gleich Kastanien :-) Ihr meint sicherlich im ganzen Text Edelkastanien ....

    LG
    Manfred

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Manfred!!
    Natürlich meinen wir die Edelkastanie, auch Esskastanie genannt :) Die Rosskastanien sind nicht zum Verzehr gedacht!!
    LG Johanna und Lukas

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts